Interview #2: RAMPAGE

Travian Kingdoms verbindet Menschen weltweit!  Manchmal verbindet es Menschen, die die gleiche Sprache sprechen, auch über Landesgrenzen hinweg. Rampage, ein Top-Spieler und Weltwunderbesitzer, ist Teil unserer arabischen Community und spielt auf den arabischen Speed-Welten.

Spieler Rampage

Red John: Bereit?

RAMPAGE: Definitiv. Los geht’s!

Red John: Stell dich doch bitte einmal vor.

RAMPAGE: Ich heiße Safwan und bin 21 Jahre alt. Ich studiere Architektur an der Jordanischen Universität für Wissenschaft und Technologie.

Red John: Woher kommst du ursprünglich?

RAMPAGE: Aufgewachsen bin ich in Amman, der Hauptstadt Jordaniens. Und dort lebe ich auch im Moment.

Red John: Wie sieht deine Travian-Vergangenheit aus? Hast du das Original gespielt?

RAMPAGE: Ich habe Travian erstmals 2004 gespielt. Meine ersten Abenteuer habe ich auf fremdsprachigen Servern erlebt, bevor ich auf arabischen Welten angefangen habe. Wenn ich mich recht erinnere, gab es damals 30 verschiedene Server von ae1 bis ae30. Man könnte also sagen, dass ich alle wichtigen Travian-Updates mitbekommen habe, von der Einführung des Helden samt Ausrüstung und Auktionshaus, bis hin zur Umsetzung des Königreichskonzepts.

Red John: Oha! Du bist also ein echter Veteran. Doch wie bist du genau zu Travian Kingdoms gekommen?

RAMPAGE: Ich habe es auf der Travian-Facebook-Seite gefunden.

Red John: Gut zu wissen. Was ist dein Lieblingsvolk im Spiel?

RAMPAGE: Hmm, gute Frage! Mein Favorit sind die Germanen, aber manchmal wähle ich auch die Römer, wenn ich mir das Getreide für meinen Hammer nicht leisten kann.

Red John: Was ist deine primäre Strategie? Defensiv, offensiv, eine Mischung?

RAMPAGE: Ich kann beide Stile spielen – es kommt auf die Spielrunde an und darauf, wieviel Zeit ich zur Verfügung habe. In der letzten Runde auf AEx3r1 hatte ich drei Hämmer.

Red John: Wow! Benutzt du dieselben Namen für deinen Helden und deine Dörfer über mehrere Spielrunden hinweg?

RAMPAGE: (lacht) Es sind zu viele Dörfer und ich leide wirklich bei ihrem Aufbau! Ich benutze immer die gleichen Basisbegriffe, aber der letztendliche Name hängt davon ab, was ich mit dem Dorf anstellen will. Die Namen stammen aus der Anime-Serie „Full Metal Alchemist“.

Red John: Cool! Spielst du allein oder hast du ein Team?

RAMPAGE: In Travian geht es ums Zusammenspiel, deshalb habe ich natürlich ein Team – ein sehr gutes.

Red John: In aller Kürze: Was ist das Erfolgsgeheimnis in Travian Kingdoms?

RAMPAGE: Für uns besteht der Weg zum Erfolg aus Kooperation. Das ist die Hauptaufgabe im Spiel.

Red John: Du sagst es! Möchtest du der Community des Spiels noch etwas mitteilen?

RAMPAGE: Mein Ratschlag an alle ist, sich durch das Spiel nicht von den Pflichten des echten Lebens ablenken zu lassen.

Red John: Willst du uns vielleicht noch einen Screenshot teilen?

RAMPAGE: Klar, gib mir eine Minute… dieser hier ist für all die neugierigen Spieler von AEx3, Runde 1: Das war mein Account dort, obwohl ich meinen Hammer während dieser Runde einige Male verloren habe.

Kingdoms Screenshot

Red John: Wow, tolle Leistung! Vielen Dank, dass du dir Zeit für uns genommen hast, und ich hoffe, du hast auch weiterhin so viel Spaß an Travian Kingdoms. Viel Erfolg in den nächsten Runden!

RAMPAGE: Danke! Es ist großartig, Teil der Travian-Kingdoms-Community zu sein.

 

Wie lautet deine Travian Kingdoms Geschichte? Teile sie mit uns und kontaktiere deinen Community Manager für ein Interview: https://forum.kingdoms.com/team/

Please follow and like us: