Anfängerleitfaden Kapitel 1 – Eine wundersame Welt

Erfahre mehr über die langfristigen Spielziele – Siegpunkte, Schätze und Weltwunder.
Außerdem: Das Ende der Welt nach mehreren Monaten Wettkampf.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, die Neueinsteigern helfen soll, die Welt von Kingdoms zu erkunden. Für diese Serie nehmen wir an, dass du das Tutorial durchgespielt und dabei die Rolle eines Statthalters gewählt hast.


Um in einem komplexen Strategiespiel eine gute Strategie zu wählen, erkunde ich mich normalerweise als Erstes nach den Spielzielen. Ich muss schließlich wissen, auf was ich hin arbeiten will!

Hier gibt es eine wichtige Eigenart: Die Welten in Travian Kingdoms sind zeitlich begrenzt, und es gibt auch eine Siegbedingung, um die die Spieler kämpfen.
Falls du also nur beliebig lange ein Städtchen ausbauen möchtest und mit Stolz betrachten möchtest, fürchte ich, dieses Spiel wird dich enttäuschen.

Das eigentliche Ziel des Spiels ist es, über den Spielverlauf hinweg die meisten Siegpunkte zu sammeln, und später das Ende der Welt herbeizuführen, indem du ein Weltwunder auf Stufe 100 ausbaust.

Die Siegpunkte werden in einer Bestenlist erfasst und können nur von Königreichen, also Gruppen von Spielern, angesammelt werden. Das Spiel kann also nur als Team erfolgreich gespielt und gewonnen werden! Erzeugt werde die Siegpunkte über Zeit, indem Königreiche Schätze in ihren Schatzkammern lagern und erfolgreich beschützen – oder indem sie Schätze von mächtigeren Königreichen klauen.

Ein Dorf mit einer gut gefüllten Schatzkammer.

Das Königreich, das zum Ende der Welt am meisten Siegpunkte hat, gewinnt. Allerdings ist das Ende der Welt kein fester Zeitpunkt, sondern wird erst durch den Ausbau eines Weltwunders ausgelöst.

Dabei ist zu beachten, dass es nur 7 Weltwunderdörfer auf der Karte gibt (mit denen das Ende der Welt eingeleitet werden kann) und dass diese Dörfer erst für Spieler eroberbar werden, nachdem der mysteriöse Stamm der Nataren auf der Spielwelt erwacht ist. Dies geschieht auf einer normalen Spielwelt 111 Tage nach Spielbeginn.

Ein Weltwunderdorf wartet darauf, erobert zu werden.

Wenn ein Spieler eines der Weltwunderdörfer erobert, wird er ein besonderes Gebäude vorfinden: Ein Weltwunder, das bis zu Stufe 100 ausgebaut werden kann. Das ist sehr teuer und zeitaufwändig. Nur die größten aller Königreiche können sich den Ausbau leisten und es zudem verteidigen!

Die Zeit, die für das Erobern, den Ausbau und die Verteidigung der Weltwunder-Dörfer aufgebracht werden muss, ist immens. Dementsprechend dauert eine normale Spielwelt ungefähr 5 Monate, bis das Ende der Welt erreicht ist und die Sieger feststehen.

Ein voll ausgebautes Weltwunder!

Nochmal zusammengefasst:

In diesem Spiel kämpfen Königreiche um Schätze, die ihnen wiederum Siegpunkte einbringen, so lange bis jemand ein Weltwunder auf Stufe 100 ausbaut.
Dann endet die Welt und die Sieger erhalten Errungenschaften und den Respekt ihrer Mitspieler, während die Verlierer mit neuen Erfahrungen und neugewonnenen Freunden in der nächsten Welt ihr Glück erneut versuchen können – so oft, wie es Spaß macht.

Weil du mit dem Rest der Spielwelt auf das gleiche Spielziel hinarbeitest und ihr im Wettbewerb um die begrenzten Ressourcen steht, die zum Erreichen des Siegs notwendig sind, musst du wettbewerbsorientiert spielen oder du wirst verdrängt. Und manchmal hilft selbst das nicht. Egal was geschieht, eines steht fest: Es wird ein Höllenritt.

Um in einer extrem wettbewerbsorientierten Umgebung zu überleben, musst du dir also klare Ziele für dein Spiel setzen und unermüdlich auf die unvermeidbare, finale Schlacht hinarbeiten.

Genau das machen wir im nächsten Kapitel.
Ab Samstag, den 3. Februar 2018 geht es hier zu Kapitel 2: Die obersten Direktiven Kapitel 2: Die obersten Direktiven

Im Forum kannst du uns wie immer deine Meinung mitteilen: https://forum.kingdoms.com/

Dein Team von Travian Kingdoms

Please follow and like us: