Anfängerleitfaden Kapitel 5 – Vorbereitung auf den ersten Tag ohne Schutz

Sobald der Anfängerschutz abläuft, musst du dich auf die Verteidigung gegen andere Spieler vorbereiten.

Dieser Artikel ist Teil einer Serie, die Neueinsteigern helfen soll, die Welt von Kingdoms zu erkunden. Für diese Serie nehmen wir an, dass du das Tutorial durchgespielt und dabei die Rolle eines Statthalters gewählt hast.

Im vorherigen Kapitel hast du gelernt, deinen Helden und deine Armee aggressiv zur Ressourcengewinnung zu nutzen. Jetzt müssen wir allerdings andere Spieler davon abhalten, sich genau diese Rohstoffe von dir zu holen.


Eine gute Verteidigung besteht aus mehreren Ebenen – Stadtmauern und Garnisonstruppen alleine sind nicht sehr effektiv. Der Beginn einer guten Verteidigung ist es, einem potenziellen Feind das Wissen zu verwehren, dass du überhaupt ein lohnenswertes Ziel bist, und zwar indem du seine Kundschafter mit Hilfe deiner eigenen aus deinem Dorf fernhältst.

Noch eine Möglichkeit wäre, deine Rohstoffe in Verstecken zu verbergen, damit deine Feinde sie nicht plündern können. Das Ende einer guten Verteidigung ist es schließlich, deinem Feind seine Belohnung zu verwehren.

Beide Herangehensweisen kosten dich keine kostbaren Truppen – Kundschafter sterben nicht bei der Spionageabwehr, Verstecke sind billig und der Feind müsste mit Katapulten anrücken, um sie zu zerstören.

Baue Verstecke

Verstecke sind die billigsten Gebäude im Spiel und gerade zu Spielbeginn eignen sie sich ausgezeichnet, um Angreifer abzuschrecken. Kaum jemand greift wiederholt an, wenn er dabei nichts erbeuten kann. Außerdem erlaubt dir das Versteck, deine Truppen außerhalb des Dorfs zu stationieren (um dein Militär ausbauen und dein Schlachtfeld wählen zu können – du erinnerst dich?). So kannst du einfach schauen, welche Truppen dein Dorf angegriffen haben und dann einen Gegenangriff starten, in dem Wissen, dass du deinem Gegner trotzdem keine Rohstoffe schenkst.

Wenn dein Dorf wächst und deine Verstecke ihren Zweck erfüllt haben, kannst du sie einfach wieder abreißen. Wir empfehlen, erst am letzten Tag des Anfängerschutzes Verstecke zu bauen, und zwar so viele, dass du dein Dorf ab und zu unverteidigt zurücklassen kannst.

Das Versteck gehört zu den Gebäuden, von denen du mehrere bauen kannst, allerdings erst, wenn das erste Versteck die höchste Stufe erreicht hat – für das Versteck ist das die Stufe 10.

Also baue Verstecke auf deinen freien Bauplätzen – aber erst am letzten Tag des Anfängerschutzes.

Baue Kundschafter

Du solltest auch daran denken, Kundschafter zu bauen, und zwar viele davon. Diese dienen nämlich nicht nur zur Informationsgewinnung, sondern auch um die Kundschafter anderer Spieler aus deinem Dorf fernzuhalten. Die meisten Spieler werden ein Ziel, zu dem sie keine Informationen bekommen können, als riskant einstufen und sich nach einfacheren Zielen umschauen.

Kundschafter erhöhen daher die Verteidigung gegen feindliche Ausspähversuche, während sie in deinem Dorf stationiert sind. Falls du mehr Kundschafter hast, als dein Angreifer geschickt hat, ist es wahrscheinlich, dass deine Kundschafter den Spionageversuch abwehren und dein Gegner keine Informationen erhält. Dies ist zudem absolut risikofrei für deine Kundschafter, denn verteidigende Kundschafter können bei der Abwehr eines Spionageversuchs nicht sterben.

Natürlich kann es auch passieren, dass ein paar feindliche Kundschafter trotzdem Informationen sammeln – aber dann weißt du immerhin, dass sich etwas zusammenbraut! Ein Ausspähversuch kann als feindlicher Akt verstanden werden – der andere Spieler sucht nach potenziellen Zielen zum Ausplündern, und eines davon bist du.

Solltest du allerdings keine Kundschafter in der Garnison haben, wirst du ziemlich sicher überrumpelt werden, so schnell, dass du weder weißt, was noch dass dich etwas getroffen hat!

So nah solltest du gegnerische Kundschafter auf keinen Fall an dich heranlassen!

Baue eine maßvolle Verteidigungsarmee

Baue keine Verteidigungsarmee, um einen Großangriff abzuwehren, speziell nicht in deinem ersten Dorf. Das ist gar nicht nötig! Wähle deine Schlachten lieber weise. Eine stehende Verteidigung, die du beim ersten ernsthaften Angriff verlierst, ist jedenfalls nicht der richtige Weg. Wirksame Verteidigung ist Teamarbeit – erhalte deine Armee.

Du solltest deine Verteidigungsarmee nicht in deinem Dorf warten lassen, sondern in einer nahen Oase stationieren, um Rohstoffe zu produzieren und um sie bei Bedarf rufen zu können. Insbesondere zu Spielbeginn wird jede Einheit, die in deiner Oase stationiert ist und dort zusätzliche Rohstoffe produziert, einen großen Unterschied machen.

Erweitere dein Militär und schlage nur Schlachten, wenn du siegesgewiss bist. Das bedeutet, du musst unbekannten Armeen ausweichen, wenn sie das erste Mal angreifen, um zu sehen, welche Truppen dein Gegner dir entgegenwirft, und deine Verteidigungsarmee nur rufen, während du online bist, um kleine, regelmäßig kommende Plündertruppen abzufangen.

Wie das Sprichwort so schön sagt: Angriff ist die beste Verteidigung. Noch besser ist es jedoch, viele mächtige Freunde zu haben! Dazu mehr im nächsten Kapitel.
Ab Samstag, den 31. März 2018, geht es hier zum Kapitel 6: Neue Freunde finden.

Im Forum kannst du uns wie immer deine Meinung mitteilen: https://forum.kingdoms.com/

Dein Team von Travian Kingdoms

Please follow and like us: